THEMA

Alles über Baumscheiben

Die Baumscheibe gehört sicher zu den charakterstärksten Tischplatten denn nur bei diesen Platten kommt natürliche Wuchs des Baumstamms in seiner kompletten Schönheit zu Geltung. Was die herausragenden Charaktermerkmale solcher Scheiben sind, wo der Unterschied zu einer Baumkantenplatte liegt und welche Vor- und Nachteile Baumscheibenplatten bieten erklärt dieser Ratgeber.

Üblicherweise erhältst du Baumscheibenplatten in den Holzarten Eiche, Nussbaum, Esche und Kastanie. Das liegt einfach daran das diese Hölzer einen ausreichend dicken Stamm für die Verwendung bieten. Zum Beispiel besitzt Birkenholz zwar eine sehr ansprechende Zeichnung und auch wunderschöne Charaktermerkmale, der Stamm ist aber in der Regel recht dünn ausgeprägt. Ebenfalls als Baumscheibentischplatte erhältlich aber nicht ganz unbedenklich sind Tropenhölzer weil hierbei eine nachhaltige Forstwirtschaft nur schwer zu kontrollieren ist.

Was ist überhaupt eine Baumscheibe?

Man spricht immer dann von einer Baumscheibe wenn es sich um eine Holzplatte handelt die komplett aus dem Stamm geschnitten wurde. Solche Scheiben bestehen nicht aus einzelnen, miteinander verleimten Riegeln sondern sie sind unverleimt. Eine Sonderform ist die Twin-Baumscheibe. Bei diesen Platten wird der instabile Kern entfernt und die beiden Seitenteile werden anschließend miteinander gespiegelt verleimt.

Zur Herstellung einer Baumscheibenplatte wird der Stamm nach der Fällung zunächst luftgetrocknet. Nachdem eine gewisse Grundtrockenheit gegeben ist wird der Stamm im Sägewerk aufgetrennt. Dieser Schnitt erfolgt, je nach Güte des Holzes radial oder vertikal zum Baumstamm. Anschließend müssen die so angefertigten Scheiben weiter trocknen um die nötige Holzfeuchte zu erhalten. Dies geschieht entweder durch Lufttrocknung oder durch die Behandlung in einer Trockenkammer.

Welche Arten werden unterschieden?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen radial geschnittenen Scheiben und der Baumscheibe im Vertikalschnitt. Hier ist tatsächlich die Schnittrichtung im Sägewerk entscheidend. Die radialen Baumscheiben werden üblicherweise für, zum Teil auch üppig große Couchtische verwendet. Der Länge nach geschnittene Baumscheibenplatten kommen in der Regel bei Esstischen zum Einsatz. Solche Scheiben können durchaus bis zu zehn Metern lang sein. In jedem Fall kannst du eine Baumscheibenplatte mit einem Tischgestell nach Maß kombinieren.

Egal ob radial oder vertikal gefertigte Baumscheibenplatten, in den allermeisten Fällen entstehen durch den Trocknungsprozess Spannungsrisse im Holz. Das sind genau die Bereiche die bei einer Tischplattenfertigung aus miteinander verleimten Riegeln heraus geschnitten worden wären. Aber genau diese Bereiche sind dann auch das einzigartige Merkmal von massiven Baumscheiben.

radial geschnittene Baumscheibe

Beispiel: Radial geschnittene Baumscheibe

vertikal geschnittene Baumscheibe

Beispiel: Vertikal geschnittene Baumscheibe

Unterschied Baumscheibenplatte und Baumkantenplatte

Diese beiden Begriffe werden leider oftmals durcheinander geworfen was die Unterscheidung in einem Beratungsgespräch etwas schwieriger macht. Beiden Plattentypen gemein ist die natürlich gewachsene Baumkante. Als Unterscheidungsmerkmal gilt hier die Fertigungsart. Ist die Platte aus nur einem Stück, also unverleimt gefertigt so handelt es sich um eine Baumscheibe. Wird die Tischplatte jedoch aus mehreren Holzriegeln verleimt und an den Seiten mit organischer Baumkante ausgestattet so spricht man von Baumkantenplatte.

Streng betrachtet ist also jede Baumscheibe auch eine Baumkantentischplatte was umgekehrt nicht gilt. Immer dann wenn Begriffe wie "unverleimt" oder "direkt aus dem Stamm geschnitten" zu finden sind sollte es sich auch um eine echte Baumscheibe handeln. Aber Obacht - nicht alle Anbieter halten sich an diese Abgrenzung. Solltest du also ein bestimmtes Exemplar im Auge haben dann frage ruhig gezielt nach dem Fertigungsverfahren deiner Massivholzplatte.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Baumscheibe?

Der herausragende Vorteil einer Baumscheibe ist natürlich die Optik. Weil sie keine Verleimung enthält wird hier der natürliche Wuchs des Baumes in seiner kompletten Schönheit gezeigt. Twin Baumscheiben erzeugen durch die Spiegelung der beiden Seiten ebenfalls ein sehr markantes und einzigartiges Bild.

Das einzigartige Erscheinungsbild einer Baumscheibe ist aber auch gleichzeitig ihr größter Nachteil. Weil diese Platten keine Trennschnitte aufweisen sind starke Holzrisse fast immer gegeben. Um ein weiteres Reißen zu verhindern werden solche Platten oft mit einer doppelten Schwalbenschwanz-Verbindung gesichert. Auch ein Vergießen mit Epoxidharz ist bei solchen Exemplaren üblich. Viele Platten weisen zudem recht große Astlöcher auf. Sofern diese dann nicht mit EP-Harz vergossen sind kann auch das störend wirken.

Weil Baumscheibentischplatten den natürlichen Holzwuchs abbilden ist die äußere Form zudem recht wechselhaft. Du findest beispielsweise Exemplare deren Breite an beiden Stirnkanten recht unterschiedlich ausfallen kann. Eine solche Baumtischplatte passt von daher auch nicht in jede Räumlichkeit. Ihre höchst individuelle Formgebung erfordert daher auch etwas mehr Planung um sie in die eigenen Räumlichkeiten zu integrieren.

Das solltest du unbedingt beachten

Wenn du dir eine Baumscheibe zulegen möchtest solltest du unbedingt nach der Holzfeuchte dieser Platte fragen. Bei einer Verwendung in Innenräumen sollte diese zwischen 7 und 10 Prozent liegen. Oftmals werden im Internet Platten angeboten deren Feuchtegrad viel zu hoch ist.

Holz arbeitet immer! Es nimmt Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese auch wieder ab. Dabei haben die Jahresringe die Eigenschaft sich bei Trocknung gerade zu ziehen. Um diesem Verhalten entgegen zu wirken werden normale Tischplatten aus einzelnen Holzriegeln verleimt und mit Gratleisten versehen. Das ist bei einer Baumscheibe logischerweise nicht der Fall. Baumscheibenplatten werden also immer etwas stärker arbeiten, das ist vollkommen normal. Ein Verzug der Platte oder auch Rissbildungen sind bei solchen Exemplaren immer möglich. Achtung: Du solltest bei einer Baumscheibe immer auf eine gleichmäßige Lüftung von Ober- und Unterseite achten. Wenn du die Platte einfach auf dem Boden lagerst wird sie auf der Oberseite mehr Luftfeuchtigkeit aufnehmen als auf der Unterseite. Hierdurch wird die Platte krumm. Sollte dabei noch die Wärme einer Fußbodenheizung zum Tragen kommen so wird dieser Effekt noch verstärkt.

Baumscheiben Tischplatte Eiche

Baumscheibe und Epoxidharz - eine gute Kombination?

Das Thema Epoxy wird immer wieder hitzig diskutiert. Manch einer sieht es als gestalterische Ergänzung zum Holz, als Mittel um außergewöhnliche Farbenspiele zu realisieren. Für andere ist es schlicht weg Plastik das die Schönheit des Naturstoffs Holz stört. Tatsächlich signalisiert der Begriff "Harz" eine gewisse Natürlichkeit die so nicht gegeben ist. Denn einmal ausgehärtet wird aus dem gegossenen Epoxidharz ein duroplastischer Kunststoff. Letztendlich kann man aber beide Argumente gelten lassen. Allerdings bietet Epoxidharz bei einer Baumscheibe ein paar klare Vorteile. So sind die allermeisten Baumscheibenplatten nicht komplett eben und geschlossen, meist finden sich hier zum Teil sehr große Risse, Verwachsungen und Astlöcher. Werden diese mit Epoxy ausgegossen so entsteht eine wunderbar ebene Platte die zudem auch einfach zu reinigen ist. Wenn dir aber die maximale Natürlichkeit des Holzes wichtig ist solltest du auf Epoxidharz verzichten.

Pflege und Instandhaltung

Baumscheiben Tische und Tischplatten sind sehr pflegeleicht. Zur Pflege reicht es aus, die Tischplatten mit einem feuchten Baumwolltuch zu reinigen. Verwenden Sie keine scharfen Haushaltsreiniger. Reines Wasser, Spülmittel oder Naturseife werden ausreichen, um Verschmutzungen probelmlos zu entfernen. Fette können nur mit langer Standzeit ins Holz eindringen. Kratzer und Flecken können meist auch partiell innerhalb einer Fläche von Hand ausgeschliffen werden. Bei lackierten Varianten erfolgt die Nachbehandlung mit einem Ansatzloslack, geölte Exemplare können mit dem passenden Pflegeöl einfach nachgeölt werden.

Zusammengefasst: Unikate aus der Baumscheibe

Baumscheibentische werden in der Regel aus nur einer Bohle gefertigt, die Tischplatten werden also nicht wie sonst üblich aus mehrern Stücken verleimt sondern direkt aus dem Stamm der Bäume geschnitten. Nach dem Zuschnitt der einzelnen Scheiben werden die Platten zunächst getrocknet. Anschließend werden die Tischplatten von Hand plan geschliffen und Trocknungsrisse sowie natürlich Risse verkeilt oder vergossen.

Die Wohnsektion verwendet für Tischplatten Baumscheiben Unikate meist Eiche, Nussbaum oder auch Kastanie. In Einzefällen bieten wir auch Exemplare aus Akazie an. Die wunderschöne Maserung und Farbgebung erinnert ein wenig an amerkanischen Nussbaum. Risse und Splintanteil an den Außenkanten geben den Baumscheiben Tischplatten zusätzlichen Charakter und werden bewusst ausgearbeitet. Die Verbindung erfolgt mit Schwalbenschwanz-Holzkeilen die in das Holz eingearbeitet werden oder auch durch Ausgießen mit EP-Harz.

Werde Baumscheiben-Scout

Wir sind ständig auf der Suche nach einzigartigen Hölzern – und genau dabei brauchen wir Unterstützung. Falls du von der Fällung eines ganz besonderen Baumes weißt dann berichte uns davon. Einzige Bedingung: Es muss sich dabei um eine nachhaltige Forstwirtschaft oder um eine Problemfällung handeln. Wir belohnen dich mit einer Prämie von bis zu 1000 EUR und kümmern uns dazu auch noch um den Transport und die anschließende Trocknung. Außerdem bist du dann offizieller Wohnsektion Massivholz-Scout und bekommst automatisch Bier und Bratwurst auf unserem Sommerfest ;)

Massivholz Scout

Baumscheibe melden

Hier kannst du die Fällung eines besonders schönen Baumstamms einfach an uns melden. Bitte gib uns in deiner Nachricht auch ein paar Angaben zum Baumstamm wie zum Beispiel Holzart, Länge und Umfang. Wichtig ist für uns auch wo sich der Baum befindet und wer der Ansprechpartner ist.

Dateien hochladen

Bilder bis 50MB, Mehrfachauswahl möglich. Erlaubte Dateiformate: JPG, JPEG, PNG, GIF, PSD, BMP, PDF, SKP. Wir nutzen deine Daten ausschließlich zur Bearbeitung deiner Anfrage.

Absenden
Tischlermeister Ron Dienes

Ein Artikel von Ron Dienes

Ron Dienes ist Tischlermeister mit langjähriger Erfahrung im Möbelbau. Als waschechter Profi in Sachen Holztechnik schreibt er hin und wieder wissenswerte Artikel rund um das Thema Massivholzmöbel.

Die Baumscheibe gehört sicher zu den charakterstärksten Tischplatten denn nur bei diesen Platten kommt natürliche Wuchs des Baumstamms in seiner kompletten Schönheit zu Geltung. Was die herausragenden Charaktermerkmale solcher Scheiben sind, wo der Unterschied zu einer Baumkantenplatte liegt und welche Vor- und Nachteile Baumscheibenplatten bieten erklärt dieser Ratgeber.

Üblicherweise erhältst du Baumscheibenplatten in den Holzarten Eiche, Nussbaum, Esche und Kastanie. Das liegt einfach daran das diese Hölzer einen ausreichend dicken Stamm für die Verwendung bieten. Zum Beispiel besitzt Birkenholz zwar eine sehr ansprechende Zeichnung und auch wunderschöne Charaktermerkmale, der Stamm ist aber in der Regel recht dünn ausgeprägt. Ebenfalls als Baumscheibentischplatte erhältlich aber nicht ganz unbedenklich sind Tropenhölzer weil hierbei eine nachhaltige Forstwirtschaft nur schwer zu kontrollieren ist.

Was ist überhaupt eine Baumscheibe?

Man spricht immer dann von einer Baumscheibe wenn es sich um eine Holzplatte handelt die komplett aus dem Stamm geschnitten wurde. Solche Scheiben bestehen nicht aus einzelnen, miteinander verleimten Riegeln sondern sie sind unverleimt. Eine Sonderform ist die Twin-Baumscheibe. Bei diesen Platten wird der instabile Kern entfernt und die beiden Seitenteile werden anschließend miteinander gespiegelt verleimt.

Zur Herstellung einer Baumscheibenplatte wird der Stamm nach der Fällung zunächst luftgetrocknet. Nachdem eine gewisse Grundtrockenheit gegeben ist wird der Stamm im Sägewerk aufgetrennt. Dieser Schnitt erfolgt, je nach Güte des Holzes radial oder vertikal zum Baumstamm. Anschließend müssen die so angefertigten Scheiben weiter trocknen um die nötige Holzfeuchte zu erhalten. Dies geschieht entweder durch Lufttrocknung oder durch die Behandlung in einer Trockenkammer.

Welche Arten werden unterschieden?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen radial geschnittenen Scheiben und der Baumscheibe im Vertikalschnitt. Hier ist tatsächlich die Schnittrichtung im Sägewerk entscheidend. Die radialen Baumscheiben werden üblicherweise für, zum Teil auch üppig große Couchtische verwendet. Der Länge nach geschnittene Baumscheibenplatten kommen in der Regel bei Esstischen zum Einsatz. Solche Scheiben können durchaus bis zu zehn Metern lang sein. In jedem Fall kannst du eine Baumscheibenplatte mit einem Tischgestell nach Maß kombinieren.

Egal ob radial oder vertikal gefertigte Baumscheibenplatten, in den allermeisten Fällen entstehen durch den Trocknungsprozess Spannungsrisse im Holz. Das sind genau die Bereiche die bei einer Tischplattenfertigung aus miteinander verleimten Riegeln heraus geschnitten worden wären. Aber genau diese Bereiche sind dann auch das einzigartige Merkmal von massiven Baumscheiben.

radial geschnittene Baumscheibe

Beispiel: Radial geschnittene Baumscheibe

vertikal geschnittene Baumscheibe

Beispiel: Vertikal geschnittene Baumscheibe

Unterschied Baumscheibenplatte und Baumkantenplatte

Diese beiden Begriffe werden leider oftmals durcheinander geworfen was die Unterscheidung in einem Beratungsgespräch etwas schwieriger macht. Beiden Plattentypen gemein ist die natürlich gewachsene Baumkante. Als Unterscheidungsmerkmal gilt hier die Fertigungsart. Ist die Platte aus nur einem Stück, also unverleimt gefertigt so handelt es sich um eine Baumscheibe. Wird die Tischplatte jedoch aus mehreren Holzriegeln verleimt und an den Seiten mit organischer Baumkante ausgestattet so spricht man von Baumkantenplatte.

Streng betrachtet ist also jede Baumscheibe auch eine Baumkantentischplatte was umgekehrt nicht gilt. Immer dann wenn Begriffe wie "unverleimt" oder "direkt aus dem Stamm geschnitten" zu finden sind sollte es sich auch um eine echte Baumscheibe handeln. Aber Obacht - nicht alle Anbieter halten sich an diese Abgrenzung. Solltest du also ein bestimmtes Exemplar im Auge haben dann frage ruhig gezielt nach dem Fertigungsverfahren deiner Massivholzplatte.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Baumscheibe?

Der herausragende Vorteil einer Baumscheibe ist natürlich die Optik. Weil sie keine Verleimung enthält wird hier der natürliche Wuchs des Baumes in seiner kompletten Schönheit gezeigt. Twin Baumscheiben erzeugen durch die Spiegelung der beiden Seiten ebenfalls ein sehr markantes und einzigartiges Bild.

Das einzigartige Erscheinungsbild einer Baumscheibe ist aber auch gleichzeitig ihr größter Nachteil. Weil diese Platten keine Trennschnitte aufweisen sind starke Holzrisse fast immer gegeben. Um ein weiteres Reißen zu verhindern werden solche Platten oft mit einer doppelten Schwalbenschwanz-Verbindung gesichert. Auch ein Vergießen mit Epoxidharz ist bei solchen Exemplaren üblich. Viele Platten weisen zudem recht große Astlöcher auf. Sofern diese dann nicht mit EP-Harz vergossen sind kann auch das störend wirken.

Weil Baumscheibentischplatten den natürlichen Holzwuchs abbilden ist die äußere Form zudem recht wechselhaft. Du findest beispielsweise Exemplare deren Breite an beiden Stirnkanten recht unterschiedlich ausfallen kann. Eine solche Baumtischplatte passt von daher auch nicht in jede Räumlichkeit. Ihre höchst individuelle Formgebung erfordert daher auch etwas mehr Planung um sie in die eigenen Räumlichkeiten zu integrieren.

Das solltest du unbedingt beachten

Wenn du dir eine Baumscheibe zulegen möchtest solltest du unbedingt nach der Holzfeuchte dieser Platte fragen. Bei einer Verwendung in Innenräumen sollte diese zwischen 7 und 10 Prozent liegen. Oftmals werden im Internet Platten angeboten deren Feuchtegrad viel zu hoch ist.

Holz arbeitet immer! Es nimmt Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese auch wieder ab. Dabei haben die Jahresringe die Eigenschaft sich bei Trocknung gerade zu ziehen. Um diesem Verhalten entgegen zu wirken werden normale Tischplatten aus einzelnen Holzriegeln verleimt und mit Gratleisten versehen. Das ist bei einer Baumscheibe logischerweise nicht der Fall. Baumscheibenplatten werden also immer etwas stärker arbeiten, das ist vollkommen normal. Ein Verzug der Platte oder auch Rissbildungen sind bei solchen Exemplaren immer möglich. Achtung: Du solltest bei einer Baumscheibe immer auf eine gleichmäßige Lüftung von Ober- und Unterseite achten. Wenn du die Platte einfach auf dem Boden lagerst wird sie auf der Oberseite mehr Luftfeuchtigkeit aufnehmen als auf der Unterseite. Hierdurch wird die Platte krumm. Sollte dabei noch die Wärme einer Fußbodenheizung zum Tragen kommen so wird dieser Effekt noch verstärkt.

Baumscheiben Tischplatte Eiche

Baumscheibe und Epoxidharz - eine gute Kombination?

Das Thema Epoxy wird immer wieder hitzig diskutiert. Manch einer sieht es als gestalterische Ergänzung zum Holz, als Mittel um außergewöhnliche Farbenspiele zu realisieren. Für andere ist es schlicht weg Plastik das die Schönheit des Naturstoffs Holz stört. Tatsächlich signalisiert der Begriff "Harz" eine gewisse Natürlichkeit die so nicht gegeben ist. Denn einmal ausgehärtet wird aus dem gegossenen Epoxidharz ein duroplastischer Kunststoff. Letztendlich kann man aber beide Argumente gelten lassen. Allerdings bietet Epoxidharz bei einer Baumscheibe ein paar klare Vorteile. So sind die allermeisten Baumscheibenplatten nicht komplett eben und geschlossen, meist finden sich hier zum Teil sehr große Risse, Verwachsungen und Astlöcher. Werden diese mit Epoxy ausgegossen so entsteht eine wunderbar ebene Platte die zudem auch einfach zu reinigen ist. Wenn dir aber die maximale Natürlichkeit des Holzes wichtig ist solltest du auf Epoxidharz verzichten.

Pflege und Instandhaltung

Baumscheiben Tische und Tischplatten sind sehr pflegeleicht. Zur Pflege reicht es aus, die Tischplatten mit einem feuchten Baumwolltuch zu reinigen. Verwenden Sie keine scharfen Haushaltsreiniger. Reines Wasser, Spülmittel oder Naturseife werden ausreichen, um Verschmutzungen probelmlos zu entfernen. Fette können nur mit langer Standzeit ins Holz eindringen. Kratzer und Flecken können meist auch partiell innerhalb einer Fläche von Hand ausgeschliffen werden. Bei lackierten Varianten erfolgt die Nachbehandlung mit einem Ansatzloslack, geölte Exemplare können mit dem passenden Pflegeöl einfach nachgeölt werden.

Zusammengefasst: Unikate aus der Baumscheibe

Baumscheibentische werden in der Regel aus nur einer Bohle gefertigt, die Tischplatten werden also nicht wie sonst üblich aus mehrern Stücken verleimt sondern direkt aus dem Stamm der Bäume geschnitten. Nach dem Zuschnitt der einzelnen Scheiben werden die Platten zunächst getrocknet. Anschließend werden die Tischplatten von Hand plan geschliffen und Trocknungsrisse sowie natürlich Risse verkeilt oder vergossen.

Die Wohnsektion verwendet für Tischplatten Baumscheiben Unikate meist Eiche, Nussbaum oder auch Kastanie. In Einzefällen bieten wir auch Exemplare aus Akazie an. Die wunderschöne Maserung und Farbgebung erinnert ein wenig an amerkanischen Nussbaum. Risse und Splintanteil an den Außenkanten geben den Baumscheiben Tischplatten zusätzlichen Charakter und werden bewusst ausgearbeitet. Die Verbindung erfolgt mit Schwalbenschwanz-Holzkeilen die in das Holz eingearbeitet werden oder auch durch Ausgießen mit EP-Harz.

Werde Baumscheiben-Scout

Wir sind ständig auf der Suche nach einzigartigen Hölzern – und genau dabei brauchen wir Unterstützung. Falls du von der Fällung eines ganz besonderen Baumes weißt dann berichte uns davon. Einzige Bedingung: Es muss sich dabei um eine nachhaltige Forstwirtschaft oder um eine Problemfällung handeln. Wir belohnen dich mit einer Prämie von bis zu 1000 EUR und kümmern uns dazu auch noch um den Transport und die anschließende Trocknung. Außerdem bist du dann offizieller Wohnsektion Massivholz-Scout und bekommst automatisch Bier und Bratwurst auf unserem Sommerfest ;)

Massivholz Scout

Baumscheibe melden

Hier kannst du die Fällung eines besonders schönen Baumstamms einfach an uns melden. Bitte gib uns in deiner Nachricht auch ein paar Angaben zum Baumstamm wie zum Beispiel Holzart, Länge und Umfang. Wichtig ist für uns auch wo sich der Baum befindet und wer der Ansprechpartner ist.

Dateien hochladen

Bilder bis 50MB, Mehrfachauswahl möglich. Erlaubte Dateiformate: JPG, JPEG, PNG, GIF, PSD, BMP, PDF, SKP. Wir nutzen deine Daten ausschließlich zur Bearbeitung deiner Anfrage.

Absenden
Tischlermeister Ron Dienes

Ein Artikel von Ron Dienes

Ron Dienes ist Tischlermeister mit langjähriger Erfahrung im Möbelbau. Als waschechter Profi in Sachen Holztechnik schreibt er hin und wieder wissenswerte Artikel rund um das Thema Massivholzmöbel.

Die schönsten Baumscheiben hier im Shop

Du bist auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Baumscheibenplatte? Entdecke die schönsten Unikate in den verschiedensten Abmessungen!

Alle Baumscheiben ansehen